Verkehrsverhalten/Mobilität

Das Bild zeigt zwei Tramzüge der VBZ und eine Frau mit Kinderwagen.

Das Mobilitäts- bzw. Verkehrsverhalten wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Dazu gehören der persönliche Bedarf, einen Weg zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einem bestimmten Verkehrsmittel zu einem bestimmten Ziel zurückzulegen, das vorhandene Verkehrsangebot inklusive die zur Verfügung stehenden Mobilitätswerkzeuge (Auto-, Velo-, Führerschein- oder Abonnement-Besitz), die persönlichen Einstellungen sowie vorhandene Informationen über das Verkehrsmittel (z.B. Fahrpläne) und die Verkehrszustände. Des Weiteren ist das Verkehrsverhalten abhängig von der räumlichen Verteilung der individuellen Ziele (Arbeit, Freizeit, Einkauf, Bildung etc.). Diese sind u.a. entscheidend dafür, wie viele Kilometer täglich zurück gelegt werden und wie lange die Unterwegszeit ist. Das Verkehrsverhalten bestimmt die auf den Verkehrsinfrastrukturen bzw. -netzen feststellbare und prognostizierte Nachfrage