Strategie Strasse

Das Bild zeigt den Autobahnanschluss Volketswil.

Das Gesamtverkehrskonzept des Kantons Zürich konstatiert: «Der motorisierte Individualverkehr (MIV) trägt heute und in Zukunft die Hauptlast des Verkehrs im Kanton Zürich. Der Kanton Zürich sichert die Funktionsfähigkeit des Strassenverkehrs mit fortschrittlichen betrieblichen Massnahmen und einem gezielten Neu- und Ausbau. Dabei sorgt er mit flankierenden Massnahmen dafür, dass Wohn- und Naherholungsgebiete entlastet werden und der MIV nicht überproportional zunimmt.»

Die Strategie Strassen nimmt diese Vorgaben auf und formuliert die entsprechenden Ziele und Stossrichtungen, in die das Staatsstrassennetz weiterentwickelt wird. Es werden Massnahmen entwickelt, die die Qualität des Strassennetzes verbessern, in dem u.a. Schwachstellen erkannt und behoben werden.

Die Strategie Strassen ist längerfristig ausgerichtet, unter der Berücksichtigung der verfügbaren Mittel und Ressourcen. Sie folgt einem problemorientierten Ansatz.