Projekte in den Gemeinden

Rosengartentram & Rosengartentunnel

Ein Projekt von Stadt und Kanton Zürich

Das Bild zeigt eine Visualisierung der Rosengartenstrasse.

Die Rosengartenachse in der Stadt Zürich ist von grosser Bedeutung für den ganzen Kanton: Aufgrund ihrer zentralen Lage im Strassennetz, aber auch wegen der vielen Wohnungen und Arbeitsplätze in ihrem Einzugsgebiet. Mit rund 56'000 Fahrzeugen pro Tag ist sie eine der am stärksten befahrenen Strassen der Schweiz, die mitten durch ein Wohngebiet führt.

Stau und Verkehrsüberlastungen gehören seit 45 Jahren zum gewohnten Bild am Rosengarten. Mit dem gemeinsamen Grossprojekt «Rosengartentram & Rosengartentunnel» wollen Stadt und Kanton Zürich die Situation für den öffentlichen und den privaten Verkehr verbessern sowie das Quartier entlasten.

Der motorisierte Individualverkehr soll durch einen mehrspurigen Tunnel zwischen Wipkingerplatz und Irchel fliessen und so verflüssigt werden. Oberirdisch entsteht nicht nur Platz für neues Quartierleben, sondern auch für eine neue Tramverbindung vom Milchbuck zum Albisriederplatz, die zusätzliche ÖV-Kapazität schafft und das Mobilitätswachstum auf absehbare Zeit aufnehmen kann.