Aussenlandungen

Das Bild zeigt einen Windsack.

In der Regel benützen Luftfahrzeuge für das Abfliegen und Landen Flugplätze. Bei Aussenlandungen handelt es sich um Abflüge und Landungen ausserhalb von Flugplätzen, z.B. durch Hängegleiter, Segelflugzeuge und vor allem Hubschrauber.

Die «Verordnung über das Abfliegen und Landen mit Luftfahrzeugen ausserhalb von Flugplätzen» (Aussenlandeverordnung, AuLaV) regelt, unter welchen Voraussetzungen Aussenlandungen und diesen dienende Bauten und Anlagen zulässig sind. Im Kanton Zürich ist das Amt für Verkehr (AFV) Ansprechpartner für Aussenlandungen und diesen dienenden Bauten und Anlagen.