Öffentliche Auflagen

Flughafen Zürich, Anpassung Sicherheitszonenplan (Neue An- und Abflugflächen für Helikopter, Helipad REGA)

Auflegerin

Flughafen Zürich AG, Postfach, 8058 Zürich-Flughafen.

Gegenstand

Anpassung Sicherheitszonenplan (Neue An- und Abflugflächen für Helikopter, Helipad REGA).

Verfahren

Das Verfahren richtet sich nach Artikel 43 des Luftfahrtgesetzes (LFG; SR 748.0) sowie Artikel 73 der Verordnung über die Infrastruktur der Luftfahrt (VIL; SR 748.131.1).

Von der Auflage an darf ohne Bewilligung der Auflegerin keine Verfügung über ein belastetes Grundstück mehr getroffen werden, welche dem angepassten Sicherheitszonenplan widerspricht.

Anhörung

Die Flughafen Zürich AG hört den Kanton Zürich und das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) an.

Öffentliche Auflage

Der angepasste Sicherheitszonenplan kann vom 15. Juni 2020 bis 14. Juli 2020 an folgenden Stellen zu den ordentlichen Bürozeiten eingesehen werden:

  • Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich,
    Amt für Verkehr, Neumühlequai 10, 8090 Zürich;
  • Stadt Kloten, Baupolizei, 7. Stock Büro 710,
    Kirchgasse 7, 8302 Kloten.

Einsprachen

Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrens­gesetzes (VwVG; SR 172.021) Partei ist, kann während der Auflagefrist Einsprache erheben.
Einsprachen sind schriftlich und begründet im Doppel einzureichen an:
Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich, Amt für Verkehr, Stab Recht & Verfahren, Neumühlequai 10, 8090 Zürich.

Hinweise

Werden Einsprachen erhoben und ist darüber eine Einigung nicht möglich, so leitet das Amt für Verkehr des Kantons Zürich die Einsprachen an das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) weiter. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) entscheidet über die Einsprachen und den von der Flughafen Zürich AG vorgelegten Zonenplan. 

 

15. Juni 2020

Amt für Verkehr, Kanton Zürich