Bevölkerungsbefragung zum Mobilitätsverhalten im Limmattal

20.04.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

In Zusammenarbeit mit dem Statistischen Amt führt das Amt für Verkehr in den Gemeinden Dietikon, Schlieren und Urdorf eine Bevölkerungsbefragung durch. Dabei werden das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung sowie die Einstellungen zur Verkehrsmittelwahl untersucht.  

Die Befragung ist Teil des «Verkehrsmonitorings Limmattal», einer Wirkungs- und Erfolgskontrolle der umfangreichen Infrastruktur- und Angebotserweiterungen, die im Limmattal in den nächsten Jahren im Strassen- und öffentlichen Verkehr umgesetzt werden. Die anonyme Umfrage soll die Motivation und Ursache möglicher Veränderungen des Mobilitätsverhaltens sowie der Einstellungen der Bevölkerung zum Verkehr aufzeigen.

Die Fragebögen, die auch online ausgefüllt werden können, werden im Juni 2018 an rund 15‘000 Personen verschickt. Die Adressangaben stammen aus den Einwohnerregistern von Dietikon, Schlieren und Urdorf. Die Umfrage soll in einem dreijährigen Rhythmus wiederholt werden, damit Veränderungen über die Zeit nachvollzogen werden können. Die wichtigsten statistischen Ergebnisse werden veröffentlicht. Dabei ist sichergestellt, dass die Ergebnisse keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen.  

(Medienmitteilung des Amts für Verkehr)

Zurück zu Aktuell